1. September 2016

Allthings: Branding für den PropTech-Pionier

Allthings Logo
Aus qipp wird Allthings. Scholtysik & Partner unterstützt den Schweizer PropTech-Pionier.

Das Basler Startup qipp ist in drei Jahren zum führenden PropTech-Unternehmen herangewachsen und expandiert. Der Markenauftritt von Unternehmen und Produkt wird unter dem Namen Allthings vereinheitlicht. Scholtysik & Partner entwickelt mit Allthings die neue Markenstrategie und begleitet das Redesign.

Allthings

Die Allthings-Applikationen bündeln unterschiedlichste Dienste rund um das Leben und Arbeiten in Gebäuden. Allthings optimiert dadurch die digitale Interaktion zwischen Mietern, Verwaltern und Eigentümern – für Wohnungen wie für Geschäftsflächen. Das sorgt für bessere Kommunikation in der Nachbarschaft, macht die Bewirtschaftung effizienter und steigert den Wert der Immobilie. In Kurzform: Allthings for a better life in buildings.

«Die Leute von Scholtysik & Partner haben unser digitales Business verstanden, konnten unsere Tech-Mentalität gut handeln und haben uns im Branding echt geholfen.»

Stefan Zanetti, Gründer und CEO Allthings Technologies AG

PropTech – Digitalisierung der Immobilienbranche

FinTech ist als Schlagwort für die Digitalisierung der Finanzindustrie in aller Munde – PropTech (Property Technology) noch nicht. Angesichts des Volumens und der gerade erst beginnenden Digitalisierung der Branche wird sich das wohl bald ändern. Das Potenzial ist gross und die Claims sind noch kaum abgesteckt. Wer sich hier frühzeitig als Brand etabliert, kann mit vergleichsweise moderatem Aufwand grosse Marktanteile gewinnen.

Markenarchitektur und Marken-DNA

Scholtysik & Partner berät Allthings in allen markenstrategischen Belangen. Dabei unterstützt die Zürcher Agentur auch die markenkonforme Optimierung des Designs. Der konsolidierte Markenauftritt dient nicht zuletzt der Expansion in Europa, die mit der Eröffnung der Berliner Niederlassung zeitgleich begonnen hat.

allthings.me

Weitere News