25. August 2015 | Fabian Sander
Signaletik-Redesign für die Universität Basel

Das Redesign des Uni-CD veranlasst die Universität Basel, eine einheitliche Signaletik für ihre über 70 Gebäude zu gestalten. Nach Evaluation verschiedener Design-Agenturen entscheidet sie sich für Scholtysik & Partner.

Das Redesign der Signaletik soll die Zusammengehörigkeit über Fakultäten und Departmente hinweg stärken, die Präsenz der Universität Basel in der Stadt erhöhen und den Zugang zur Universität barrierefrei gestalten.

Zusätzliche Anforderungen sind die Anwendung an historisch bedeutenden, denkmalgeschützten Bauten und die zunehmende Digitalisierung von Signaletik-Elementen, vor allem bei Neubauten wie dem neuen Biozentrum.

Scholtysik & Partner hatte bereits letztes Jahr das Signaletikkonzept für das derzeit im Bau befindliche neue Biozentrum als Nukleus des künftigen Life Science Campus geplant und Use Cases für eine Uni-Basel-App entwickelt, welche die individuelle Orientierung mittels mobiler Devices bereits integrieren.

Die Universität Basel ist eine der ältesten Universitäten Europas. Ihre sieben Fakultäten bieten ein breites Spektrum akademischer Bildung. In ihren Schwerpunkten Life Sciences, Nanowissenschaften, Bildwissenschaften, Nachhaltigkeits- und Energieforschung sowie European and Global Studies erlangt sie internationale Bedeutung. In internationalen Rankings erscheint die Universität Basel regelmässig unter den 100 besten Hochschulen der Welt.