Den Gotthard-Basistunnel begreifen

Kuration der Wanderausstellung über den längsten Eisenbahntunnel der Welt: den Gotthard-Basistunnel.

In fünf Modulen gibt die interaktive Ausstellung «Gottardo 2016» einen Einblick in die historischen, technischen, wirtschaftlichen und sozialen Dimensionen des Jahrhundertbauwerks Gotthard-Basistunnel. Die Wanderausstellung vermittelt gleichermassen Wissen und Erlebnis und will ein Bewusstsein für die ausserordentliche Leistung schaffen, welche die Untertunnelung der Schweizer Alpen über eine Länge von 57 Kilometer darstellt. Neben den beeindruckenden Fakten des «Weltrekord-Tunnels» zeigt die Ausstellung die technologischen Herausforderungen beim Bau und wirft einen Blick auf die Bedeutung des Jahrhundertbauwerks für das Land, aber auch für den Einzelnen.

Supersign Tunnelquerschnitt

Unbestrittener Anziehungspunkt ist die szenografische Inszenierung des Tunnelquerschnitts von 9.5 Metern Höhe, der an einzelnen Stationen der Wanderausstellung aufgebaut wird und zum persönlichen Entdecken einlädt. Das Supersign wirkt einerseits als Eyecatcher und Publikumsmagnet, dient aber auch der eindrücklichen Vermittlung der enormen Dimensionen dieses Tunnels. Darüberhinaus wird es auch aktiv in Beschlag genommen, tagsüber von Kindern, die den Ring hinaufsteigen soweit sie kommen, und abends von Skatern, die sich über die einzigartige «Full Pipe» freuen.

Gottardo 2016

Gottardo 2016 ist ein gemeinsames Projekt des Bundesamtes für Verkehr, der Schweizerischen Bundesbahnen SBB und der AlpTransit Gotthard, in dessen Rahmen regelmässig Anlässe rund um den Gotthard-Basistunnel veranstaltet werden. Den Anfang markierte den Countdown-Start am 1. Juni 2015, den feierlichen Schlusspunkt bildet die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels mit der offiziellen Zeremonie am 1. Juni und dem Volksfest am Wochenende vom 4. und 5. Juni 2016, bei welchem bis zu 100 000 Besucherinnen und Besuchern auf den Festplätzen an beiden Enden des 57 Kilometer langen Tunnels erwartet werden.

Sponsoren

Gottardo 2016 wird von folgenden Hauptsponsoren unterstützt: ABB, Coop, Credit Suisse, Die Mobiliar, Mondaine und Stadler Rail. Weitere Partner sind die Allgemeine Plakatgesellschaft APG, die Post, Swisscom und Valora.

Scholtysik & Partner zeichnet für die inhaltliche Konzeption und Kuration der interaktiven Wanderausstellung verantwortlich sowie für die Abstimmung mit den beteiligten Organisationen und Sponsoren. Das szenografische Konzept und die Umsetzung erfolgen durch die Zürcher Aroma Productions AG.

Nachtrag 2017: dreifach ausgezeichnet

Für die Ausstellung Gottardo 2016 gewinnen die Trägerinnen SBB, das Bundesamt für Verkehr (BAV) und die AlpTransit Gotthard AG drei grosse Awards: den Red Dot Award, den German Design Award und den FAMAB Award.

Leistungen: Inhaltliche Konzeption | Kuratierung | Kritische Begleitung der szenografischen Umsetzung | Co-Branding-Regeln | Koordination der diversen Projektpartner und Stakeholder | Abstimmung mit Sponsoren.

Weitere Referenzen:
SBB Corporate Identity
Universität Basel
Stadtverkehr 2025